Hauskauf & Hausbau NRW

Das bevölkerungsreichste Bundesland in Deutschland ist Nordrhein-Westfalen. Mittelpunkt ist das Ruhrgebiet, auch „Revier“ genannt. Das ehemals größte Abbaugebiet für Kohle in Deutschland war einst auch gleichzeitig der größte Industriestandort. Heute ist davon nicht mehr viel übrig, trotzdem lieben die Bewohner des Ruhrgebiets ihr Revier und viele von ihnen können es sich nicht vorstellen, hier einmal wegzugehen.

Kein Wunder also, dass Häuser und Grundstücke in NRW seit jeher begehrt sind. Die Bebauung ist in den meisten Arealen recht dicht, daher können neu ausgewiesene Baugrundstücke einiges kosten, bestehende Immobilien natürlich ebenso. Schauen wir uns doch einmal etwas näher an, wie die Preise in einigen bekannten Städten in NRW genau ausfallen:

Düsseldorf: Die Landeshauptstadt ist mit Abstand einer der teuerste Möglichkeiten, eine Immobilie zu bauen oder zu erwerben. Ein Einfamilienhaus im Erstbezug kostet schnell mal  500.000 Euro und mehr.

Münster: Die Stadt mit der hohen Lebensqualität gehört ebenfalls zu den teuren Pflastern. Hier kostet das Einfamilienhaus auch schon mal 400.000  Euro und mehr .

Duisburg & Hagen: Wer sich damit anfreunden kann, in Hagen oder in der Ruhrmetropole Duisburg sein Domizil zu errichten, der ist deutlich günstiger dabei. Ein EFH kann hier schon mal  rund 100.000 Euro weniger als in Münster kosten.

Denken Sie auch immer dran , egal ob nun am Rande oder in Ballungsgebieten in NRW , als Pendler ist die Verkehrssituation nicht einfach . Bei den Autobahnen A3 , A1 und viele andere sind Staus an der Tagesordnung . So das man auf Grund der Verkehrlage auch immer darauf achten sollte das Bus und Bahnlinien eine gute Alternative sein könnten. Liegt der Bahnhof zentral und in welchen Zeit Takten fahren die Züge oder Busse

 

Alles rund um Hausbau, Umbau und Ausbau bei ImmobilienScout24